Für Schriftsteller

Ziel setzen vs. System installieren

Beitrag Ziel vs System

Sollte man sich Ziele setzen oder besser eine tägliche Routine aufbauen?

Das Problem

Auf meinen Prokrastinations-Spaziergängen durchs Netz, bin ich auf diese Idee gestoßen, die doch lange genug in mir nachklingt, als dass sie nicht auch Sinn machen könnte.

Dank meiner Ausbildung und Erfahrung in der IT, bin ich der Meinung, ein Projekt muss in kleine Aufgaben zergliedert werden und jede Teilaufgabe bedarf eines zeitlich definierten Meilensteins. Es geht doch nichts darüber aus einem großen Problem viele kleine zu machen. 😉 Natürlich immer in der Hoffnung, dass die kleinen Probleme lösbar sind und einem das Gefühl geben, die Aufgabe wäre zu bewältigen. So funktionieren Computerprogramme und die machen ja bekanntlich auch alle glücklich damit. ;P

Der Mythos sich ein Ziel zu setzen und daraufhin zu arbeiten, wird von Adam Alter in Frage gestellt. Die Crux ist, dass ein gesetztes Ziel oder ein Meilenstein eine gewisse Arbeit verlangt, bis es erfüllt wird. Das bedeutet, jeden Tag, an dem man das Ziel nicht erreicht, hat man im Grunde ein Fehlschlag zu verkraften.

Hat man das Ziel dann erreicht, ist die Freude meist nur kurz, denn nur das Ziel haben, ist sinngebend. Man braucht also ein neues Ziel und versucht dieses dann zu erreichen. Eine Art Hamster Rad setzt sich in Gang, denn auch das nächste Ziel bringt beim Erreichen, nicht die erhoffte Befreiung, oder das Gefühl wirklich etwas geschafft zu haben.  Auch ich sitze hier und reiße so ziemlich jeden Meilenstein bei der Fertigstellung meines Buches, den ich mir setze. Oft weiß ich es schon Wochen vorher und arbeite weiter daraufhin, nur um den Meilenstein, dann weiter nach hinten zu verschieben und mich schlecht zu fühlen. 🙂 (Hat was von BER Logik)

Die Lösung

Laut Adam Alter soll man stattdessen ein System installieren, das einem jeden Tag das Gefühl gibt, etwas geleistet zu haben.

Das hört sich erstmal merkwürdig an, irgendwie auch gut, aber je länger ich darüber nachgedacht habe, desto wahrer scheint mir diese Behauptung. Vielleicht ist es auch eine Typfrage, aber mir geht es so, wenn ich erst ein Ziel erreicht habe, verliert es an Wert. Zum Beispiel, mein Diplom, mein Führerschein, Kapitel, die fertig sind. Ist es erreicht, ist der Moment der Freude meist kurz und schnell wieder vergessen. Das nächste Ziel steht schon vor der Tür und wartet. Im Grunde habe ich so das Gefühl in meinem Leben noch nichts wirklich erreicht zu haben.

Dank dieses Videos kommen mir an diesem Vorgehen jetzt Zweifel. Vielleicht gehe ich es falsch an. Vielleicht bin ich kein Computer. 😛 Wichtig wäre nicht, sich ein Ziel zu definieren, sondern vielmehr eine Routine zu leben, die jeden Tag die Möglichkeit bietet, ein gutes Gefühl hervorzubringen, wenn man sie nutzt und weiterentwickelt. Im Video heißt das, schaffe dir einen Prozess, bei dem du jeden Tag an deiner Aufgabe arbeitest. Definieren keine künstliche Zielerreichung (laufe 10000 Schritte, weil man das eben tun sollte), sondern erreiche, dass du dich jeden Tag mit der Aufgabe befasst, bis sie erfüllt ist.

Mein System wäre demnach, beschäftige dich jeden Tag für mindestens drei Stunden mit deinem Buch. Recherchiere, Plane, Schreibe und mache eine Stunde Sport, weil dir sonst die Beine einschlafen. Klingt machbar. 🙂

Im Grunde ersetze ich mein langfristiges Ziel Schreibe dein Buch fertig, durch ein täglich wiederkehrendes Ziele Schreib heute an deinem Buch. Der Unterschied ist klein, aber fein. Mir gefällt auch die buddhistische Praxis daran, mit sich selbst gnädig umzugehen gerade dann, wenn die Dinge nicht so laufen, wie sie sollten. Ich werde es die nächsten Wochen damit versuchen und sehen, wie es sich anfühlt.

Wie organisierst Du Deine Zeit? Quälen Dich ähnliche Gedanken, wenn ja, das Video findest Du hier. Es sind nur 4 Minuten. Vielleicht nimmst Du Dir die Zeit und schreibst mir, wie Du das empfindest. 🙂

Ich freue mich von Dir zu lesen!
Ella

Verliebe Dich in den Prozess, nicht in das Ergebnis!

Photo by Thought Catalog on Unsplash

Lust auf meinen gratis Newsletter bekommen?

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich werde Deine Email Adresse nicht weitergeben, damit handeln oder sie verkaufen. Außerdem kannst Du die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

You Might Also Like

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar